Start Unternehmen Harmonogramm: Wie Schreib man einen Harmonogramm?

Harmonogramm: Wie Schreib man einen Harmonogramm?

Struktur · Harmonogramm – Schritt für Schritt · Muster · Beispiel

Harmonogramm


Der Harmonogramm ist ein Tool, das die Zeitplanung der Aktivitäten/Schritten/Aufgeben im Rahmen einer Realisierung ermöglicht. Dadurch kann man schnell die Zeitrahmen einer Aktivität und auch den ganzen Projekt bestimmen. Außerdem kommen auch die Zeitplane für bestimmten Aktivitäten vor, z. B.: Harmonogramm der Ausführungshandlungen (berücksichtigen auch die Ressourcen), die in diesem Artikel nicht betrachtet werden.

Die Terminplanungstechnik (auch: Gantt-Diagramm-Technik oder Balkenplantechnik) ist eine der ältesten Techniken von Planung und Kontrolle einer Maßnahmenrealisierung in der Zeit. Sie wurde am Anfang des 20. Jahrhundert von K. Adamiecki und H. L. Gantt bearbeitet, die diese Methode voneinander unabhängig entdeckt haben. Nach der Definition „Die Ausführungsplanung durch eine Terminermittlungsmethode erfolgt auf dem zweidimensionalen Diagramm, wo Abszisse stellt die Zeitachse dar und die Ordinate stellt die Aktivitäten oder Ausführender, die der Planung unterliegen, dar“ (Trocki, Grucza und Ogonek 2003: 150).

Die Vorbereitung einen Harmonogramm beruht auf das Herausschreiben aller Aktivitäten, die durch die Ablaufplanung umfasst werden, ihre Dauer und auf die graphischen Darstellung diesen Aktivitäten auf dem Diagramm. Aus dem Diagramm kann man die Anfangs- und Endetermine für die Durchführung der Aufgaben erfahren. Der Harmonogramm kann auf den natürlichen Zeit oder Kalender-Zeiteinheiten basieren.

Struktur

Die Terminplanung ist meistens mithilfe des Diagramms dargestellt, er ist mehr lesbar wenn Sie einen Muster oder Beispiel kennen. Man kann jedoch die Bestandteile zeigen, aus denen es zusammengesetzt ist, dazu gehören:

  • Aktivitäten (Aufgaben, Maßnahmen) – sind durch die Abschnitte an der Zeitachse repräsentiert. Ihre Länge hangt von der Durchführungsdauer ab. Wenn die Aufgabe besonders komplex ist, man kann sie in Unteraufgaben gliedern;

  • Dauer – man sollte z.B. in den Arbeitstagen bestimmen, wie lange die Durchführung einer Aufgebe dauern soll;

  • Realisierungszeit – Gesamtzeit die zur Realisierung der ganzen Aufgabe erforderlich ist und mithilfe der Zeiteinheiten z.B. Tag, Woche, Monat geäußert ist.

Komentarze

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here